Eine Einrichtung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

Gruppe Savio

Die heilpädagogisch-therapeutische Wohngruppe Savio ist vom Jugendhilfezentrum lediglich 600 Meter entfernt, also fußläufig gut erreichbar. Das freistehende Haus mit einem Gartenstück liegt am Ortsrand von Sannerz in einem ruhigen Wohngebiet. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (die Bushaltestelle ist nur wenige Meter entfernt) erreicht man innerhalb weniger Minuten das Zentrum von Schlüchtern und den dortigen Bahnhof.

In der Wohngruppe Savio finden sechs Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 16 Jahren Platz.

Durch unseren erhöhten Betreuungsschlüssel ist es uns möglich, individuelle Freizeitangebote für die bei uns lebenden Kinder und Jugendlichen zu realisieren. Dazu zählen, neben (Klein-)Gruppenangeboten wie Sport, Spiel und Ausflüge auch regelmäßige Einzelaktionen der Kinder und Jugendlichen mit ihren jeweiligen Bezugsbetreuern. Die hierdurch entstehende pädagogische Beziehung zwischen Kind/Jugendlichem und Pädagogen bildet nach unserem Verständnis die Grundlage für einen gelingenden Hilfeprozess.

Zielgruppe

Unser Angebot richtet sich an männliche Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 16 Jahren, die aufgrund ihrer besonderen Bedürfnisse oder im Anschluss an einen Aufenthalt in der Kinder- und Jugendpsychiatrie eine intensivere Betreuung im heilpädagogisch-therapeutischen Milieu einer Wohngruppe benötigen. Hierzu zählen auch Kinder und Jugendliche mit bekannten emotionalen und psychischen Störungen, Verhaltensstörungen und Schulverweigerung.

Beschulung

Die bei uns lebenden Kinder und Jugendlichen werden je nach ihren Voraussetzungen in unserer heiminternen Schule für emotionale und soziale Entwicklung in Sannerz (Johann-August-Waldner-Schule), durch häuslichen Sonderunterricht oder in einer der nahegelegenen Regelschulen beschult. Eine berufsorientierende Maßnahme oder auch Ausbildung für die älteren Jugendlichen kann in den Werkstätten des Jugendhilfezentrums in Sannerz realisiert werden.

Therapeutisches Angebot

Wir verstehen den therapeutischen Prozess als ein Miteinander von pädagogischen und therapeutischen Interventionen. Problematische Verhaltensweisen, die sich im pädagogischen Alltag zeigen, können in der Therapie aufgegriffen werden. Um dies zu gewährleisten, besteht eine enge Verzahnung zwischen pädagogischem Team und den Therapeuten. In den Wochenablauf fest eingeplant ist für jedes Kind/jeden Jugendlichen eine reittherapeutische Einheit (bereits im Regeltagessatz enthalten). Darüber hinaus ist bei Bedarf eine psychotherapeutische Behandlung bei einer niedergelassenen Kinder- und Jugendlichentherapeutin möglich, mit der ebenfalls eine enge Zusammenarbeit besteht. Weitere Therapieformen (z.B. Logopädie, Ergotherapie) werden je nach Bedarf des einzelnen Kindes/Jugendlichen eingeleitet und von der Wohngruppe koordiniert/ begleitet.

Personal

Die Kinder und Jugendlichen werden in unserer Wohngruppe rund um die Uhr durch pädagogische Fachkräfte betreut. Das Team der Wohngruppe besteht aus 5 Erziehern und Sozialpädagogen (Betreuungsschlüssel 1:1,2), die teilweise über Zusatzqualifikationen verfügen (z.B. Systemische Beratung, Erlebnispädagogik, STEP-Elterntraining). Darüber hinaus wird das Team regelmäßig durch externe therapeutische und psychologische Fachkräfte beraten und unterstützt.

 

Kontakt:

Jakob Gellert
Gruppenleiter
Pappelweg 2
36391 Sinntal-Sterbfritz
Tel.: 06664 / 402660
Fax: 06664 / 87-115
E-Mail: savio.sannerz@donbosco.de