Eine Einrichtung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos
Slogan "Damit das Leben junge Menschen gelingt."

Weihnachten und Jahresabschluss in Sannerz

Veröffentlicht am: 10. Januar 2024

Sannerz – Zum ersten Mal seit 2019 konnte der traditionelle Weihnachtsmarkt am zweiten Adventssamstag im Jugendhilfezentrum Don Bosco endlich wieder stattfinden. Die Werkstätten, die Talentbox und die Förderwerkstatt begannen schon im Herbst mit der Fertigung individueller Produkte aus Holz und Metall.

Weihnachtsmarkt für große und kleine Gäste

Am Weihnachtsmarkt konnten diese Produkte zusammen mit Angeboten aus den Wohngruppen, kulinarischen Klassikern wie Wildgulasch, Bratwurst, Punsch, Glühwein, Kaffee und Kuchen sowie Angeboten externer Aussteller den zahlreichen Besuchern, Gästen und Familienangehörigen unserer jungen Menschen präsentiert werden.

Die mit Lichterketten und liebevollen Details geschmückten Werkstätten und Räume sowie der große Festsaal begeisterten unsere großen und kleinen Gäste und luden zum langen Verweilen ein. Für die jüngeren Besucher gab es Bastelaktionen, Geschichten zum Vorlesen, und als Höhepunkt brachte der Weihnachtsmann in Begleitung von zwei Reitern die Augen der Jüngsten zum Strahlen.

Für festliche Musik sorgten die Don Bosco Band unter Leitung von Walburga Strott, der Musikverein Sannerz und die BlechBRASSERS.

Zu späterer Stunde kam die Festtagsbeleuchtung erst richtig zur Geltung und alle waren sich einig: „Die vielen Stunden der Vorbereitung haben sich gelohnt. Das müssen wir nächstes Jahr wieder machen.“

Weihnachtsfeier und Mitarbeitehrung

Die diesjährige Weihnachtsfeier fand ausnahmsweise nicht am letzten Arbeitstag, sondern aufgrund der kurzen Adventszeit schon am Mittwoch statt.
Etwa 80 aktive und ehemalige Mitarbeitende des Jugendhilfezentrums folgten der Einladung von Einrichtungsleiter Patrick Will und dem salesianischen Direktor Pater Andreas Kühne nach Weiperz in den Gasthof Döppler.

Nach den Begrüßungsworten verlas Pater Kühne den Weihnachtsbrief des Provinzials. Anschließend durften sich die Gäste am großen Büfett bedienen. Bei vielen Gesprächen konnte das vergangene Jahr reflektiert und sich auch über andere Themen außerhalb des Arbeitsbereichs ausgetauscht werden.

Die Weihnachtsfeier wurde zum Anlass genommen, um die Jubilare des Jahres zu ehren. Peter Ebert und Sarah Lorenz (beide Wohngruppe Murialdo) können auf zehn Jahre Betriebszugehörigkeit zurückblicken, während Tom Grätsch (Wohngruppe Moglia) bereits 15 Jahre im Jugendhilfezentrum arbeitet. Seit 20 Jahren im Dienste und Geiste Don Boscos unterwegs sind Markus Hack (Außenbetreutes Wohnen) und Corinna Knöll (Wohngruppe Murialdo), während Andrea Dill (Schule) und Lothar Hartmann (Technischer Dienst) dem Jugendhilfezentrum bereits seit 30 Jahren treu verbunden sind.

Für in heutiger Zeit nahezu unvorstellbare 35 Jahre wurde Peter Schäffner (Schule) von Patrick Will, Provinzialvikar P. Christian Vahlhaus sowie der Mitarbeitendenvertretung geehrt.

Besinnlicher Jahresabschluss

Der Jahresabschluss wurde zwei Tage nach der Weihnachtsfeier am letzten Schultag begangen. Zunächst fand in den einzelnen Schulbereichen und Werkstätten ein weihnachtliches Frühstück statt, bei dem sich die jungen Menschen und die Mitarbeitenden noch einmal über die vergangenen Monate austauschten. Allen, die sich an diesem Tag zu ihren Familien verabschiedeten, wurde anschließend das Weihnachtsgeschenk überreicht.

Für den Weihnachtsimpuls in der festlich geschmückten ehemaligen Schlosserei hatte das Pastoralteam um Pater Andreas Kühne allen Gruppen und Bereichen folgende Frage gestellt: Was wünsche ich mir und allen anderen zu Weihnachten? Die Antworten hierzu reichten von individuellen Wünschen wie einer Spielkonsole oder einem neuen Smartphone bis zu allgemeinen Dingen wie Friede auf der Welt und in den Familien, Gesundheit, Erfolg in  der Schule und in der Ausbildung.

Musikalisch begleitete die Don Bosco Band. Zum Abschluss verabschiedete Pater Kühne alle in die wohlverdienten Weihnachtsferien.

Text und Fotos: Sebastian Nau